Schokolade gegen Bluthochdruck?

By | 2. Mai 2016

Mittlerweile zählt in unseren Kreisen der Bluthochdruck zu den Volkskrankheiten und kann aufgrund der schlechten Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem zu ernsthaften Folgen führen. Deshalb ist man besonders darauf bedacht, Wege zu finden um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Bei vielen Wissenschaftlern wird Schokolade als Blutdrucksenker in den Hauptfokus gerückt. Und diese Idee kommt nicht von ungefähr, denn bei einer Untersuchung einer karibischen Inselgruppe wurde festgestellt, dass die Einwohner unabhängig des Alters über keinen Bluthochdruck verfügten. Dies liegt daran, dass sehr viel Kakao getrunken wird und die Bewohner dadurch eine große Menge an Flavonoiden zu sich nehmen.

Folglich wurde auch festgestellt, dass die Senkung des Bluthochdruckes durch Kakao wirklich möglich ist, jedoch dies nicht so einfach ist, da die herkömmliche Milchschokolade nur einen kleinen Kakaoanteil vorweisen kann. Will man den oben genannten Effekt herbeiführen, so muss es Bitterschokolade mit einem hohen Anteil an Kakao sein. Auf der anderen Seite sollte man jedoch im Hinterkopf behalten, dass diese und ähnliche Produkte sehr viel Zucker enthalten und sich somit auch negativ auf die Gesundheit auswirken können.

Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

<