Monthly Archives: Mai 2016

Ausreichend Bewegung als Ausgleich zum sitzenden Job

Immer mehr Jobs können problemlos am Schreibtisch vor einem Computer ausgeübt werden. Dabei entsteht auf Dauer ein Ungleichgewicht, welches sich negativ auf die eigene Gesundheit auswirken kann.

Denn durch zu wenig Bewegung verliert das Herz-Kreislauf-System an Leistungsfähigkeit und arbeitet weniger ökonomisch. Überdies werden die Muskeln schwächer und der Fett-Zuckerstoffwechsel verschlechtert sich. Langes sitzen wirkt sich auch negativ auf den Bewegungsapparat aus und kann mit der Zeit zu Rücken- und Haltungsproblemen führen.

Deshalb ist ausreichend Bewegung besonders wichtig, um für den notwendigen Ausgleich zum sitzenden Job zu sorgen.

Mit dem nahenden Sommer startet bei uns auch wieder die alljährliche Zeckensaison und dies bedeutet, dass man sich bei Ausflügen in Wälder und Wiesen besonders vor den nervigen Parasiten schützen sollte.

Dabei ist es wichtig, dass die Kleidung möglichst die ganze Haut abdeckt, um Zecken keine Chance zu geben. Deshalb ist es ratsam, die Hosenbeine in die Schuhe zu stecken und wenn vorhanden eine langärmlige Jacke anziehen. Auch die Wahl der Kleiderfarbe spielt eine große Rolle. So sollte man sich helle Kleidungsstücke anziehen, da man auf diesen Zecken schneller erkennt.

Schokolade gegen Bluthochdruck?

Mittlerweile zählt in unseren Kreisen der Bluthochdruck zu den Volkskrankheiten und kann aufgrund der schlechten Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem zu ernsthaften Folgen führen. Deshalb ist man besonders darauf bedacht, Wege zu finden um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Bei vielen Wissenschaftlern wird Schokolade als Blutdrucksenker in den Hauptfokus gerückt. Und diese Idee kommt nicht von ungefähr, denn bei einer Untersuchung einer karibischen Inselgruppe wurde festgestellt, dass die Einwohner unabhängig des Alters über keinen Bluthochdruck verfügten. Dies liegt daran, dass sehr viel Kakao getrunken wird und die Bewohner dadurch eine große Menge an Flavonoiden zu sich nehmen.
Continue reading